Bowling> Ligasaion 20/21 wird verschoben

Ligasaison 2020/21 wird verschoben!

Am 15.01.21 hat der Sportausschuss der BBU in einer Videokonferenz beschlossen die Ligasaison 2020/21 zu verschieben. Der neu angedachte Start wird auf die Zeit von Mai bis Juli 2021 gelegt.
In die Entscheidung ist mit eingeflossen die Beratungen und Ergebnisse der Ministerpräsidenten-Konferenz vom 05.01.21 als auch die Videokonferenz mit den Bayerischen Bahnbetreiber vom 12.01.21.

Im Einzelnen wurde vom Sportausschuss folgendes entschieden:

  • Ligasaison 2020/21:
    • Die Ligasaison wird vorschoben.
    • Die Saison wird vorerst für die Zeit vom Mai bis Juli 2021 gelegt, vorausgesetzt, dass die Bahnen nach Ostern wieder öffnen können.
    • Die bisherigen Meldungen zur Ligasaison bleiben bestehen.
    • Den Clubs wird die Möglichkeit eingeräumt bis zum 15.03.21 Mannschaften abzumelden bzw. nachzumelden.
  • Bayerische Meisterschaften 2021:
    • Ob es Bayerische Meisterschaften geben wird ist aufgrund des engen Terminplans davon abhängig ob die Ligasaison gespielt werden kann.
  • Clubpokal 2020/21:
    • Die Fortführung des Clubpokals wird ebenfalls, wegen des engen Terminplans, davon abhängen ob die Ligasaison gespielt werden kann.
  • Landeskader Jugend/Junioren:
    • Laut Mitteilung des BLSV (nachzulesen auf der BLSV Seite) können Bundes- und Landeskader unter bestimmten Bedingungen trainieren. Die BBU wird erkunden welche Möglichkeiten sich bieten um ein Training zu organisieren.

Anmerkung der Abteilungsleitung:

Auch hier ist festzuhalten, dass die BBU auch weiterhin bemüht ist für uns Sportbowler, sobald es die Situation ermöglicht, einen organisierten Spielbetrieb zu planen. Auch die BBU kann nicht in die Zukunft sehen möchte aber vorbereitet sein. Das ist für uns als aktive Bowler und Verein die beste Voraussetzung.


Drucken   E-Mail